Rhabarberkuchen

Ich kann mich noch gut an meinen ersten Rhabarberkuchen erinnern. Damals hatte ich zum ersten Mal Kochunterricht in der Schule. Die Lehrerin verkündete stolz, dass wir für den Kuchen selbst angebauten Rhabarber aus dem Schulgarten verwenden werden.

Rhabarber? Ist das nicht dieses komische Stangengemüse aus dem hintersten Teil des Gartens? Igitt! Was hat denn Gemüse in einem Kuchen zu suchen! Ich wollte süßen Kuchen und kein Gemüse!

Nur widerwillig folgte ich den Anweisungen der Lehrerin und backte meinen ersten Rhabarberkuchen. Auch als er fertig war, konnte ich mir einfach nicht vorstellen, dass das gut schmeckt. Daher hätte ich mich ums probieren am liebsten gedrückt. Doch glücklicherweise bestand die Kochlehrerin darauf, dass jeder seinen Kuchen probiert.

Rhabarberkuchen im Ofen

Oh, Wunder! Das schmeckt ja gar nicht schlecht! Ganz im Gegenteil, das ist der leckerste Kuchen, den ich je probiert habe! Schmeckt ja gar nicht nach Gemüse, so wunderbar süß und saftig!

Seit diesem Tag ist Rhabarberkuchen mein Lieblingskuchen. Im Laufe der Jahre habe ich verschiedenste Rezepte durchprobiert und darauf hin mein eigenes Rhabarber-Streuselkuchen Rezept erstellt. Es ist schnell und leicht zu backen. Da ich die natürliche Säure des Rhabarbers mag, verwende ich in meinem Rezept jedoch nur wenig Zucker. Wer es etwas süßer mag, sollte daher mehr verwenden.

Eine Videoanleitung zum Rezept findest du hier:


Drucken

Rhabarberkuchen mit Streuseln

Backe diesen leckeren Rhabarberkuchen in nur 10 einfachen Schritten!
Gericht Frühstück, Kleinigkeit, Kuchen, Nachspeise
Land & Region Deutsch
Keyword beste, einfach, Geburtstag, gefüllt, Kinder, lecker, Muster, Quiche, sauer, schnell, schön, Sommer, süß, wenig Zutaten
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 15 Minuten
Portionen 12 Stücke
Kalorien 179kcal
Cost 10 €

Equipment

  • 22 cm Springform

Zutaten

Für den Teig

  • 300 g Dinkelmehl
  • 150 g Butter kalt
  • 100 g Zucker

Für die Rhabarberkuchen Füllung:

  • 700 g Rhabarber
  • 1 – 2 TL Butter
  • 4 EL Zucker
  • 2 EL Speisestärke
  • 1 Pck. Vanillinzucker

Anleitungen

Zubereitung der Rhabarberkuchen Füllung

  • Anfangs für die Füllung den Rhabarber waschen und in 2 cm lange Stücke schneiden. Währenddessen die Butter in einer großen Pfanne zerlassen.
  • Den Rhabarber anschließend hinzugeben und mit dem Zucker bestreuen. Lasse ihn bei geschlossenem Decken schmelzen, während du hin und wieder umrührst.
  • Danach die Speisestärke hinzugeben und nochmal 2 Minuten köcheln lassen. Abschließend die Füllung beiseite stellen und abkühlen lassen.

Zubereitung des Bodens und der Streusel

  • Das Mehl, die Butter und den Zucker in die Küchenmaschine geben und mit dem Knethaken verrühren bis ein fein krümeliger Streuselteig entstanden ist.
  • In der Zwischenzeit den Ofen auf 180 °C Ober-Unterhitze vorheizen und die Springform vorbereiten.
  • Anschließend die Streusel noch ein wenig von Hand kneten und zerbröseln. 2/3 der Streusel in der Springform verteilen und mit einem Löffel zu einem festen Boden zusammendrücken.
  • Am Rand der Springform eine Reihe aufgestellter Rhabarberstücke andrücken, dabei darauf achten, dass die Flache Seite der Stange nach außen zeigt. Den Rest des Rhabarbers in der Mitte verteilen.
  • Den Vanillin Zucker über den Rhabarber streuen.
  • Die übrigen Streusel über den Rhabarber in der Mitte verteilen, dabei die Rhabarberreihe am Rand aussparen.
  • Für 45 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.

Video

Galaxy Cupcakes

Noch schnell auf den letzten Drücker ein paar Galaxy Cupcakes zaubern? Im Grunde genommen, kein Problem. Doch wie immer musste auch diesmal wieder etwas schiefgehen. Zum Glück! Denn dadurch ist dieses neue, super leckere Rezept entstanden.

Die Galaxy Cupcakes im Ofen.

Geplant hatte ich eigentlich meine super saftigen Lieblings-Schokokomuffins. Hierzu hätte ich ein schlichtes Vanille Buttercreme Frosting zu serviert. Leider fiel mir zu spät auf, dass ich vergessen hatte Puderzucker zu kaufen. Die Muffins waren bereits im Ofen und die Gäste im Anmarsch. Aus diesem Grund musste ich schnell eine andere Option für mein Topping finden. Etwas, dass auch ohne viel Zucker gut schmeckt und sich gut zu Himbeer-Bananen Schokomuffins ergänzt.

Die fertigen Galaxy Cupcakes.

In meiner Verzweiflung schnappte ich mir die restlichen Himbeeren, welche ich für die Muffins zuvor nicht gebraucht hatte und ein paar frische Pfefferminzblätter. Beides pürierte ich zusammen, gab es anschließend zur Buttercreme und voilà! – Es schmeckte fantastisch! Die fruchtige und die minzige Note des Frostings steht im Kontrast zu den schokoladigen Cupcakes. Deshalb sind sie ein wunderbar ausgeglichenes und abwechslungsreiches Geschmackserlebnis.

Galaxy Cupcakes in verschiedenen Variationen.
Drucken

Galaxy Cupcakes

Backe diese galaktisch leckeren Cupcakes in nur 1 Stunde!
Gericht Cupcakes, Fingerfood, Kleinigkeit, Kuchen, Muffins, Nachspeise
Land & Region Amerikanisch, Deutsch
Keyword ausgefallen, beste, einfach, Fingerfood, Galaxie, Geburtstag, gefüllt, Junge, Jungs, Kinder, lecker, Mädchen, Muster, niedlich, ohne Fondant, Regenbogen, schnell, Schoko, schön, süß, Topping, Weltraum
Vorbereitungszeit 48 Minuten
Zubereitungszeit 12 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde
Portionen 12 Cupcakes
Kalorien 305kcal
Cost 10 €

Equipment

  • Muffin Backform
  • 24 Muffin Förmchen

Zutaten

Für die Galaxy Cupcakes:

  • 110 g Butter
  • 100 g dunkle Schokolade 50 – 60 %
  • 4 Eier
  • 100 g Zucker
  • 60 g Mehl
  • 1 1/2 EL Kakaopulver
  • 12 Himbeeren frisch
  • 1 Banane

Für das Topping:

  • 200 g Butter
  • 125 g Puderzucker
  • 100 g Himbeeren
  • 20 Blätter Pfefferminze
  • Lebensmittelfarbe Blau, Lila und Schwarz
  • essbarer Glitzerschnee
  • Zuckerperlen Silber

Anleitungen

Zubereitung der Galaxy Cupcakes

  • Zuerst den Backofen auf 210 °C vorheizen.
  • Anschließend 100 g Schokolade fein hacken. Die Butter mit der Schokolade schmelzen. Dabei ständig rühren.
  • Danach Eier mit dem Zucker in einer Schüssel zu einer weiß schaumigen Masse schlagen.
  • Dann die Schokomasse mit dem Schneebesen unter die Eimasse rühren.
  • Das Mehl mit dem Kakaopulver dazu sieben und gründlich verrühren.
  • Die Papier Muffinförmchen derweil doppelt in die Form legen. Dann mit einem Esslöffel etwas Teig in die Formen geben.
  • Danach eine Himbeere leicht hineindrücken. Anschließend die Form auffüllen.
  • Abschließend eine Bananenscheibe leicht in den Teig drücken und die Muffins 12 Minuten backen.

Zubereitung des Frostings

  • Anfangs die Butter cremig aufschlagen. Dann den Puderzucker nach und nach dazugeben.
  • Die Himbeeren und die Pfefferminzblätter danach pürieren und unterrühren.
  • Die Creme aufteilen und anschließend einfärben. Den Spritzbeutel so befüllen, dass er zu je einem drittel mit den drei unterschiedlich gefärbten Buttercremes gefüllt ist.
  • Die Buttercreme auf die ausgekühlten Muffins spritzen.
  • Abschließend mit Glitzerstaub und Zuckerperlen dekorieren.